BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

GRÜNE Main-Spessart

Die Kreisvorstände der Mainspessarter und Miltenberger GRÜNEN schlagen Heiko Schmidt aus Urspringen als Bewerber für das Direktmandat im Wahlkreis 249 Main-Spessart/Miltenberg vor. Dies teilte der Kreisvorsitzende Gerhard Kraft (Laudenbach) in einer Presseerklärung mit. Mit der Kandidatur des 24-jährigen technischen Zeichners und derzeitigen Studenten wollen DIE GRÜNEN ein klares Signal für die jungen Menschen setzen. Sie müssten maßgeblich an der Politik, die ihr gesamtes Leben entscheidend prägen wird, beteiligt werden.

Schmidt ist seit 2006 grünes Mitglied und seit vier Jahren Schriftführer im Kreisvorstand. Bei den Kommunalwahlen 2008 hat er für den Kreistag kandidiert. Er ist bei der grünen Jugend engagiert und will sich für die Belange von Familien, für eine noch bessere Bildung, den Klimaschutz und die Energiewende, sowie allen Belangen von jungen Menschen in unserer Gesellschaft einsetzen. Schmidt ist der Auffassung, dass jedes Kind und jeder Jugendliche das hat Recht auf gerechte und gezielt stärkenfördernde Bildung hat. Eine Bildungspolitik, die in großen Teilen Deutschlands immer noch auf die Gliederung in Haupt- (oder Mittelschule), Realschule und Gymnasium setzt, fördere Chancenungleichheit und Diskriminierung. Diese Tatsache gefährde Deutschland als Bildungsstandort. Als existenziell bezeichnet Schmidt die notwendigen Anstrengungen beim Klimaschutz und bei der Energiewende. Gerade die junge Generation müsse großes Interesse am Erhalt der Lebensgrundlagen auf der Erde haben. Dafür wolle er werben. Die energetischen Gebäudesanierung, Energieeffizienzsteigerung  und dem Ausbau von regenerativen Energien misst er große, auch wirtschaftlich Bedeutung bei. Es würden Arbeitsplätze in kleinen und mittleren Unternehmen gesichert und neue geschaffen. Schmidt:

„Allerdings haben es Bundes- und Staatsregierung jahrelang versäumt schlüssige Konzepte für eine klimaverträglich Energieversorgung zu entwickeln. Von einer konzeptionellen Umsetzung der Energiewende sind die beiden derzeitigen schwarz-gelben Regierungen Lichtjahre entfern.“ Das könne Grün entschieden besser, das hätte man in der gemeinsamen Regierungszeit mit der SPD bewiesen.

Die Nominierungsversammlung der beiden Kreisverbände Miltenberg und Main-Spessart findet am Freitag, den 28. September 2012, um 20 Uhr in Marktheidenfeld, “ Zur schönen Aussicht“ statt.