BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

GRÜNE Main-Spessart

 

Grüner Kreisvorstand präsentiert Landratskandidaten:

Gerhard Kraft soll Landrat werden!

Die Kreisvorsitzende von Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Landkreis Main-Spessart, Simone Tolle (Arnstein), präsentiert in Anwesenheit der grünen Bezirksrätin Bärbel Imhof (Lohr) heute Vormittag auf einer Pressekonferenz den grünen Landratskandidaten.


Gerhard Kraft (Laudenbach) 46 Jahre, heißt der designierte Landratskandidat der GRÜNEN in Main-Spessart. Kraft ist seit 11 Jahren Fraktionsvorsitzender der fünfköpfigen grünen Kreistagsfraktion. Der gelernte Kfz-Meister ist als persönlicher Referent der Landtagsabgeordneten Simone Tolle tätig. Er kann auf eine langjährige Erfahrung in der Kommunalpolitik zurückblicken.1984 kandidierte er zum ersten Mal für den Stadtrat in Gemünden und wurde schließlich 1990 gewählt. Nach 14 Jahren Stadtratstätigkeit verließ er das Gremium wegen Umzugs nach Karlstadt.

Sein Motto: "Ein grüner Landkreis braucht einen grünen Landrat".


Der Kreisvorstand stellt seinen Vorschlag am 26.03.07 in einer Kreisversammlung den grünen Mitgliedern vor.




25 Jahre GRÜNE in Main-Spessart

Kreisvorsitzende Simone Tolle verwies darauf, das der grüne Kreisverband in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert. DIE GRÜNEN im Landkreis sind erfolgreich. Wir stellen in Unterfranken mit Simone Tolle eine von 2 Landtagsabgeordneten und mit Bärbel Imhof die grüne Bezirksträtin in Unterfranken. Unterfrankenweit konnten DIE GRÜNEN in MSP bei der Kommunalwahl entgegen dem Trend ihre 5 Kreistagsmandate halten. Tolle: "Wir GRÜNE sind die FürsprecherInnen für die Umwelt, werden als glaubwürdig und kompetent eingestuft". Dies beweist nicht zu letzt die Wahl von Wolfgang Küber als Bürgermeister von Rieneck.


Kommunalwahl als Generationenwechsel

Es werden neue Bürgermeister in Lohr, Karlstadt und Marktheidenfeld gewählt und der Landrat wird ebenfalls neu gewählt. Viele altgediente PolitikerInnen stellen sich nicht mehr zur Wahl. DIE GRÜNEN gehen mit einem stabilen Personaltableau in die Kommunalwahl. Die Karten werden neu gemischt. Tolle. "Bei neuen Mehrheiten können wir das Zünglein an der Waage sein und entscheidend mitbestimmen und mitgestalten. Für eine grüne Gestaltungsbeteiligung ist es höchste Zeit. Wir haben die besseren Inhalte, wir denken weiter und sehen über den Tellerrand hinaus". Um unseren Willen zur Gestaltung zu bekräftigen, werden wir einen Landratskandidaten aufstellen. Wir wollen den Generationenwechsel nutzen, um dem Landkreis die notwendigen Impulse für die Zukunft zu geben. Der Vorstand wird deshalb den Mitgliedern den Kreistagsfraktionsvorsitzenden Gerhard Kraft als Landratskandidaten aufzustellen vorschlagen.


Gerhard Kraft ist ein erfahrener Kommunalpolitiker der die Kreistagsfraktion seit 1996 führt. Er ist eine hervorragende Persönlichkeit, die in der Lage ist, den Stuhl des Landrats kompetent, vorausschauend und zum Wohl des Landkreises zu besetzen.

Email